Attacke in Siegen

18-Jähriger liegt schwer verletzt auf Gehweg: Nachbarn retten ihn

18-Jähriger liegt schwer verletzt auf Gehweg: Nachbarn retten ihn
+
18-Jähriger liegt in Siegen schwer verletzt auf Gehweg: Nachbarn retten ihn

Seine Hilferufe und aufmerksame Nachbarn retteten ihn: Ein junger Mann lag auf dem Gehweg. Er war schwer verletzt.

Siegen - Ein schwer verletzter junger Mann ist in Siegen auf dem Gehweg aufgefunden worden. Ein Anwohner des Hubertuswegs verständigte am Sonntag die Polizei, als er gegen 23.30 Uhr die Hilferufe des 18-jährigen Verletzten hörte. 

Beamte der Bundespolizei, die sich in der Nähe aufhielten, leisteten erste Hilfe und unterstützten die heimischen Einsatzkräfte. Der mit mehreren nicht lebensbedrohlichen Stichen verletzte Mann wurde notärztlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. 

Verletzter Mann in Siegen: Zwei Tatverdächtige festgenommen

Nach ersten Ermittlungen wurden zwei tatverdächtige Männer im Alter von 22 und 41 Jahren vorläufig festgenommen. Den ersten Erkenntnissen zufolge, könnten familiäre Streitigkeiten Hintergrund des Geschehens sein. Die Ermittlungen dauern an.

Die tragischen Vorfälle in NRW nehmen zu: Am Montagmorgen rief ein Mann die Polizei und gestand, eine Frau umgebracht zu haben. Bei einem Mann hat die Polizei im Keller die Leiche seiner Nachbarin gefunden. Die Umstände lassen einen grausamen Verdacht zu. Schrecklich war auch ein Fall aus Viersen. Eine Erzieherin wird verdächtigt, ein Kind getötet zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare