1. wa.de
  2. NRW

A45 wegen Schnee und Glätte gesperrt - Autofahrer stundenlang im Stau

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lars Becker

Kommentare

Verkehrschaos nach Schneefall, Stau auf der Autobahn A45 an der Raststaette Siegerland Ost zwischen Siegen und Freudenberg, Fahrtrichtung Siegen.
Verkehrschaos nach Schneefall, Stau auf der Autobahn A45 an der Raststaette Siegerland Ost zwischen Siegen und Freudenberg, Fahrtrichtung Siegen. © René Traut

Nach dem Sturm jetzt Schnee und Glätte! Auf der A45 haben anhaltende Schneefälle am Abend dafür gesorgt, dass die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Freudenberg und Siegen-Süd in beide Richtungen für fünfeinhalb Stunden komplett gesperrt werden musste.

Siegen/Olpe - Autofahrer saßen zum Teil mehrere Stunden im Stau fest. Bei mehreren Unfällen wurden insgesamt zwei Menschen leicht verletzt, hieß es von der Polizei. Etwa ab 21.15 Uhr fuhren sich mehrere Lastwagen auf der Strecke fest. Gegen 2.40 Uhr waren laut Polizei alle Spuren in beide Richtungen wieder frei.

Ein Sprecher der Leitstelle der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein bestätigte im Gespräch mit unserer Redaktion am späten Dienstagabend:

"Die A45 ist in dem Bereich Freudenberg bis Siegen komplett zu. Es ist so glatt, dass Lkw nicht mehr weiterkommen und quer stehen. Wir haben vor allem in den Höhenlagen ein erhöhtes Unfallaufkommen und deshalb alle Hände voll zu tun - bislang zum Glück ohne Schwerverletzte."

In beide Richtungen gab es mehrere Kilometer Stau mit einem entsprechend hohen Zeitverlust. Seit den frühen Morgenstunden hat sich die Lage entspannt.

Auf der A45 haben anhaltende Schneefälle am Abend dafür gesorgt, dass die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Freudenberg und Siegen-Süd in beide Richtung komplett gesperrt werden musste.
Auf der A45 haben anhaltende Schneefälle am Abend dafür gesorgt, dass die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Freudenberg und Siegen-Süd in beide Richtung komplett gesperrt werden musste. © Markus Klümper

Siegen lag komplett unter einer Schneedecke

Die Webcam auf siegen.de zeigte das historische Rathaus und den Marktplatz in Siegen komplett verschneit. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt bzw. bei leichten Minusgraden war auch in der Nacht vor allem im Siegerland und Wittgensteiner Land weiter mit Schnee zu rechnen. 

Verbreitet war von 2 bis 6 Zentimetern Neuschnee die Rede, vereinzelt sollten aber auch durchaus bis zu zehn Zentimeter werden.

Busverkehr um 21 Uhr wegen glatter Straßen eingestellt

Wegen der glatten Straßen hatten dann auch die Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd (VWS) am Dienstagabend um 21 Uhr den Betrieb komplett eingestellt. "Anhaltende Schneefälle sorgen seit zwei Stunden für eisglatte Straßen", teilte das Unternehmen auf seiner Internetseite mit.

So wird das Wetter bei Ihnen

Glatteis beeinträchtige den Verkehr auch auf umliegenden Straßen und den Umleitungsstrecken im Kreis Siegen-Wittgenstein.

Streudienste nahmen auf den Landstraßen und in den Städten bzw. Gemeinden ihre Arbeit  in den frühen Morgenstunden auf. Die VWS hatte deshalb am Abend bereits mitgeteilt, auf allen Linien den Betrieb einzustellen. 

Die VWS ist ein Nahverkehrsunternehmen in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe

Dort wiederum wie auch im Märkischen Kreis ist die Lage am Abend wesentlich entspannter: Sprecher beider Leitstellen sprachen uns gegenüber von keinerlei Unfällen oder Verkehrsbehinderungen. - mit Material der dpa

Indes droht am Wochenende ein weiterer Sturm über NRW und den Norden Deutschlands hinwegzuziehen. Wie schlimm es wird, lässt sich noch nicht genau vorhersagen.

Auch ein letzter Wintereinbruch kommt auf NRW zu. Es droht Schnee im Sauerland und Siegerland.

So ist die aktuelle Verkehrslage auf der A45

Auch interessant

Kommentare