Mordprozess in Dortmund

Mann schlägt Ex-Frau mit Spaten vom Fahrrad und tötet sie in der Garage

Ein Mann aus Selm muss sich wegen heimtückischen Mordes vor dem Landgericht in Dortmund verantworten.
+
Ein Mann aus Selm muss sich wegen heimtückischen Mordes vor dem Landgericht in Dortmund verantworten.

In Selm soll sich ein brutaler Mord abgespielt haben. Ein Mann soll seine Ex-Frau mit einem Spaten geschlagen und dann in einer Garage getötete haben.

Ein Mann aus NRW muss sich wegen heimtückischen Mordes vor dem Landgericht in Dortmund verantworten, berichtet RUHR24.de*.

In Selm soll ein Mann Anfang des Jahres seine Ex-Frau brutal getötet* haben. Er lauerte ihr am frühen Morgen vor dem ehemaligen gemeinsamen Wohnhaus auf und stach kurz darauf auf sie ein.

Bei dem Mordprozess in Dortmund droht dem 57-Jährigen jetzt eine lebenslange Haftstrafe. Auftakt ist am 23. Juli. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare