Sattelzug schießt Böschung hinunter

Zwei Fahrer sterben: Lkw gerät in Gegenverkehr und kracht frontal in Auto 

+

[Update] Schreckliche Szenen: Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Donnerstagmorgen ein Lkw in den Gegenverkehr geraten und frontal mit einem VW Golf und dann mit einem Sattelzug kollidiert. Zwei Menschen sind dabei gestorben, einer schwer verletzt worden.

  • Ein Lkw ist bei Paderborn in den Gegenverkehr geraten.
  • Das Fahrzeug krachte in einen VW Golf.
  • Zwei Menschen sind tödlich verletzt worden.

Paderborn - Gegen 9.55 Uhr ist ein 56-Jähriger mit seinem Lkw auf der B1 bei Paderborn in Richtung A33 unterwegs gewesen. Etwa 500 Meter vor der Anschlussstelle Schloss Neuhauß geriet das Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache links in den zweispurigen Gegenverkehr. 

Unfall auf B1 bei Paderborn: Sattelzug krachte durch Leitplanke

Der Lkw kollidierte nach Angaben der Polizei frontal mit dem VW Golf eines 24-jährigen Paderborners. Durch den Zusammenstoß wurde der Golf in den  Sattelzug eines 55-Jährigen geschleudert, der neben ihm fuhr. Auch der andere Lkw krachte in den Sattelzug. 

Der Sattelzug schoss dadurch rechts durch die Leitplanke und eine Böschung hinab, wo er anschließend zum Stehen kam. 

Tödlicher Unfall bei Paderborn: Zwei Menschen sterben

Alle Fahrer erlitten schwere Verletzungen und wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Der 56-jährige Lkw-Fahrer und der Golf-Fahrer verstarben nach Angaben der Polizei noch am Unfallort. Der Fahrer des Sattelzuges kam demnach schwer verletzt in ein Krankenhaus. 

Unter anderem waren drei Rettungshubschrauber im Einsatz. Um den Sattelzug zu bergen, wurde ein Kranwagen eingesetzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden vorläufig auf 100.000 Euro. 

Die Straße ist nach Angaben der Polizei noch bis in die Abendstunden gesperrt.

Auch auf der A2 hatte es einen schweren Unfall gegeben. Ein Mann erlitt einen Herzstillstand. Wer den Mann dann rettete, ist kurios.

Bei einem Lkw-Unfall auf der A45 ist ein Mann in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden. Die Rettungskräfte mussten ihn befreien.

Auf der A2 schleuderte ein Auto nach einem Ausweichmanöver in die Leitplanke.

Lesen Sie außerdem: Zu einem dreisten Diebstahl kam es in Paderborn. Zwei Männer gaben an, sie kommen vom Finanzamt - dieser Trick klappte tatsächlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare