Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall: Auto gerät in den Gegenverkehr und prallt in anderes Fahrzeug

Freudenberg: Schwerer Unfall: Auto gerät in den Gegenverkehr und prallt in anderes Fahrzeug
+
Drei Menschen sind bei einem schweren Unfall im Siegerland verletzt worden.

Im Siegerland sind drei Menschen bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Ein Autofahrer fuhr in den Gegenverkehr und prallte Frontal in ein anderes Fahrzeug.

Freudenberg - Bei einem Verkehrsunfall in Freudenberg-Lindenberg sind Montagvormittag drei Menschen schwer verletzt worden. Ein BMW-Fahrer war auf der Siegener Straße in Richtung Wilhelmshöhe unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der in den Gegenverkehr und prallte frontal in einen Peugeot, der von einer Frau gefahren wurden. Auf dem Rücksitz saß ein Kind.

Eine Opel-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den weißen Peugeot auf. Die Peugeot-Fahrerin musste vom Rettungsdienst aus ihrem Fahrzeug gerettet werden. Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswagen sowie zwei Notärzten zur Einsatzstelle gekommen. Ein Notarzt kam mit dem Rettungshubschrauber.

Schwerer Unfall: Auto gerät in den Gegenverkehr und prallt in anderes Fahrzeug

Die Feuerwehr aus Lindenberg, Heuslingen, Oberholzklau, Büschergrund und Freudenberg war mit rund 25 Einsatzkräften angerückt. Sie stellten den Brandschutz sicher und kümmerten sich um auslaufende Betriebsstoffe. Die drei Schwerverletzen kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus.

Die Siegener Straße war für über eine Stunde gesperrt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 60.000 Euro. Die beteiligten Fahrzeuge waren alle nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare