Überhöhte Geschwindigkeit

Auto kracht gegen Baum: Drei junge Frauen in Lebensgefahr

+
Wohl mit überhöhter Geschwindigkeit prallte der BMW gegen einen Baum.

Hagen - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Verbandsstraße in Hagen wurden am Samstagabend drei junge Frauen lebensgefährlich verletzt. 

Eine 25-jährige Frau verlor offenbar aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über ihren BMW, kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Die Fahrerin und die zwei 18 und 20 Jahre alte Insassen wurden bei dem Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt. 

Eine der Frauen wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen, die anderen beiden Verletzten kamen in örtliche Krankenhäuser. 

Die Polizei hat in Absprache mit der Staatsanwaltschaft das Fahrzeug für die weiteren Ermittlungen sichergestellt. Die Verbandstraße war während der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Ein weiterer schwerer Unfall hat sich nur wenige Kilometer entfernt ereignet. Ein junger Mann wurde dabei in Werdohl durch die Windschutzscheibe eines Taxis geschleudert.

Von Alex Talash

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare