News aus NRW

Schwerer Unfall: Radfahrer (29) prallt auf Windschutzscheibe

Radfahrer nach Kollision mit PKW schwerverletzt
+
Ein Radfahrer ist bei der Kollision mit PKW schwer verletzt worden.

Er prallte gegen die Windschutzscheibe: Sehr schwere Verletzungen erlitt ein Fahrradfahrer, nachdem er mit einem Auto zusammenstieß.

Bergneustadt - Ein Radfahrer ist bei einem Verkehrsunfall so schwer verletzt worden, dass er in eine Spezialklinik gebracht werden musste. Der 29-jährige Mann war auf dem Fahrradweg unterwegs, als ihn gegen 9.30 Uhr ein Autofahrer erfasste.

Der Autofahrer befuhr die Bahnstraße in Richtung Südring. Als er nach links in die Einmündung „Zum Rathaus“ abbiegen wollte, kam es zur Kollision mit Radfahrer, der die Bahnstraße auf dem für den Radverkehr freigegebenen Gehweg befuhr. Dann kam es zum Zusammenstoß. Der 29-Jährige prallt gegen die Frontscheibe des Wagens und stürzte zu Boden.

Schwerer Unfall: Fahrradfahrer in Spezialklinik nach Zusammenstoß mit Auto

Er wurde schwer verletzt und mit einem Krankenwagen in eine Kölner Spezialklinik gebracht.

Michael Tietze, Pressesprecher der Polizei, berichtet, es würde glücklicherweise keine Lebensgefahr bestehen, dennoch seien die
Verletzungen beträchtlich. Tietze appellierte, beim Radfahren unbedingt einen Helm zu tragen. Dies sei bei dem Unfall nicht der Fall gewesen, und mit hoher Wahrscheinlichkeit hätte ein Helm die Folgen der Kollision deutlich vermindert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare