Bei Hüsten

Schwerer Unfall: Auto überschlägt sich auf A46 - fünf Verletzte

+

[Update Freitag, 14.45 Uhr] Schwerer Unfall am Donnerstagabend auf der A46: Ein Auto mit fünf Insassen hat sich überschlagen, alle wurden verletzt. Die Auffahrt Hüsten war wegen der Aufräumarbeiten gesperrt.

Arnsberg - Der Unfall ereignete sich gegen 19.45 Uhr. Ersten Zeugenangaben zufolge befuhr eine 19-Jährige aus Arnsberg an der Anschlussstelle Hüsten die Auffahrt auf die A46 in Richtung Werl. 

"In der dortigen Kurve übersah sie offenbar aus bislang ungeklärter Ursache, dass sich der Verkehr vor ihr verlangsamte. Sie kam durch einen Fahrfehler nach rechts von der Fahrbahn ab, wo ihr Auto sich mehrfach überschlug", schildert die Polizei den Unfallhergang.

Die Leitstelle der Feuerwehr HSK bestätigte, dass fünf Rettungswagen zum Unfallort geschickt worden seien. Diese brachten die Fahrerin sowie die vier weiteren Insassen, zwei weibliche (15 und 16) sowie zwei männliche (15 und 17), die alle leicht verletzt wurden, in umliegende Krankenhäuser.

Die Auffahrt zur A46 Richtung Werl war wegen der Aufräumarbeiten zwischenzeitlich gesperrt. Die Polizei schätzt den Sachschaden nach eigenen Angaben auf etwa 5000 Euro. 

Lesen Sie auch: 

Gegen Verkehrsschild gekracht: Rollerfahrerin (17) bei Sturz schwer verletzt

Auf nasser Fahrbahn die Kontrolle verloren: Smart kracht in geparkten Golf - Fahrer verletzt

Hubschrauber im Einsatz: Auto überschlägt sich - Fahrerin (57) schwer verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare