Zwischen Drolshagen und Olpe

Schwerer Unfall auf der A45: Auto überschlägt sich - vier Personen verletzt

Die beiden am Unfall auf der A45 beteiligten Wagen kamen nach rechts von der Fahrbahn ab.
+
Die beiden am Unfall auf der A45 beteiligten Wagen kamen nach rechts von der Fahrbahn ab.

Auf der A45 sind am Samstagabend zwischen Drolshagen und Olpe zwei Autos zusammengestoßen. Beide Fahrzeuge kamen von der Straße ab. Vier Personen wurden verletzt.

Drolshagen/Olpe - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A45 zwischen Drolshagen und Olpe sind am Samstagabend vier Personen verletzt worden, eine davon schwer. Wie die Polizei nach ersten Informationen bekanntgab, war eine Fahrerin mit einem Citroen C2 in Richtung Frankfurt unterwegs . Etwa einen Kilometer vor der Abfahrt Olpe wollte sie vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln.

AutobahnA45
Länge257 km
BundesländerNordrhein-Westfalen, Hessen, Bayern

Auf der linken Fahrbahn fuhr ihr ein 23-jähriger Audi-Fahrer auf. Beide Fahrzeuge kamen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Audi überschlug sich und landete wieder auf den Reifen.

Unfall auf der A45: Vier Personen in Krankenhäuser gebracht

Der mit vier Rettungswagen sowie Notarzt rasch eintreffende Rettungsdienst kümmerte sich um die Unfallopfer, die nach und nach in umliegende Krankenhäuser gefahren wurden. Die Feuerwehr Drolshagen rückte mit vier Fahrzeugen und rund 20 Einsatzkräften auf die Autobahn aus. Sie stellte vor Ort den Brandschutz sicher, sicherte die Unfallstelle ab und klemmte die Autobatterie ab. Außerdem reinigte sie die Fahrbahn.

Die Autobahn war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Um die große Einsatzstelle besser fotografieren zu können und diese gleichzeitig auszuleuchten, wurde eine Drehleiter angefordert. Die beiden Unfallfahrzeuge wurden abgeschleppt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare