Ungebremst gegen Leitplanke

Schwerer Unfall auf A45 Richtung Dortmund: Auto kracht in Lkw - Beide Insassen schwer verletzt

Ein stark demoliertes Auto
+
Bei einem Unfall auf der A45 Richtung Dortmund ist ein Pkw-Fahrer und sein Beifahrer schwer verletzt worden.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A45 Richtung Dortmund sind zwei Insassen eines Pkw schwer verletzt worden. Das Auto krachte in einen Sattelzug.

Meinerzhagen - Am Dienstag kam es zu einem schweren Unfall auf der A45, bei dem der Fahrer des Pkw aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Neben ihm verletzte sich auch der Beifahrer schwer.

Der Unfall ereignete sich auf der A45 Richtung Dortmund zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid. Nach ersten Erkenntnissen ist der 28-jährige Fahrer kurz vor der Ausfahrt zum Autobahn-Parkplatz Schwiendahl nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Nach den Schilderungen eines Augenzeugen krachte der Pkw ungebremst in eine Leitplanke im Einfahrtbereich des Parkplatzes. Erst nachdem der Wagen gegen einen auf dem Parkplatz stehenden Lkw krachte, blieb es an einer Bordsteinkante hängen und kam schließlich zu stehen.

Unfall auf der A45: Zwei Personen schwer verletzt - Fahrzeug komplett zerstört

Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall komplett zerstört. Der Fahrer und der ebenfalls 28-jährige Beifahrer verletzten sich bei dem Unfall schwer, aber nicht lebensbedrohlich. Sie kamen in ein Krankenhaus.

Mit 18 Einsatzkräften rückte der Löschzug Stadt Mitte aus Meinerzhagen zum Unfallort an. Die Feuerwehr war unter anderem damit beschäftigt, die ausgelaufenen Betriebsmittel abzustreuen.

Wie es zu dem Alleinunfall auf der A45 kam, ist zum jetzigen Stand noch unklar. Es könnte sich um Sekundenschlaf gehandelt haben, doch das sind lediglich Vermutungen.

Gesperrt werden musste die A45 nicht, da sich der Unfall gänzlich am Einfahrtsbereich des Parkplatz zutrug und die Autobahn selbst nicht betroffen war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare