1. wa.de
  2. NRW

Lange Sperrung nach schwerem Lkw-Unfall auf der A2 - Mann eingeklemmt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katharina Bellgardt

Kommentare

Schwerer Unfall auf der A2 bei Dortmund: Mehrere Lkw sind involviert.
Schwerer Unfall auf der A2: Mehrere Lkw waren involviert. © Markus Wüllner/news4 Video-Line TV

Auf der A2 ist es am Mittwoch im Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest zu einem schweren Lkw-Unfall gekommen. Die Autobahn war gesperrt. Eine Person wurde schwer verletzt.

[Update] Dortmund - Im Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Person wurde eingeklemmt. Auch der Verkehr war über Stunden stark betroffen, die Sperrung auf der A2 sorgte für lange Staus auch auf den Umgehungen und angrenzenden Autobahnen. Gegen 19.30 Uhr meldete die Polizei Dortmund dann via Twitter: „Die Sperrung ist wieder aufgehoben“.

Schwerer Unfall auf der A2: Sperrung bis in die Abendstunden

Die A2 war in Richtung Hannover zwischen Kreuz Dortmund-Nordwest und Dortmund-Mengede bis in den Abend gesperrt, weil die Bergungsarbeiten lange andauerten.

Zwischenzeitlich lief der Verkehr über die Parallelfahrbahn. Autofahrer mussten mit Stau rechnen, nicht nur auf der A2, sondern auch auf den umliegenden Autobahnen.

Um 8.54 Uhr am Mittwochmorgen fuhren drei Lkw am Stauende ineinander. Zunächst bremste ein Lkw-Fahrer aus Göttingen ab, der Fahrer aus Dortmund hinter ihm konnte ebenfalls rechtzeitig bremsen. Dann jedoch fuhr der Lkw-Fahrer hinter dem Dortmunder auf die beiden anderen Lastwagen auf. Der Lkw aus Mazedonien schob die beiden anderen Fahrzeuge ineinander und fuhr dann in die Mittelleitplanke. Das Fahrzeug des Dortmunders wurde auf den Göttinger Lkw geschoben, prallte ab und kippte auf die linke Seite.

Der Lkw-Fahrer aus Dortmund wurde schwer verletzt. Der Fahrer aus Mazedonien erlitt leichte Verletzungen. Beide Männer wurde mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht, ebenso war ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Ein Gefahrgut-Laster - gefüllt mit flüssigem Pech - fuhr in die Leitplanke und kippte um. Das Pech trat nicht aus, doch der Fahrer wurde schwer verletzt geborgen.

Auch interessant

Kommentare