1. wa.de
  2. NRW

Schulen in NRW: Entscheidung zu Maskenpflicht und Corona-Tests gefallen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Simon Stock

Kommentare

Die Corona-Zahlen in NRW sind extrem hoch. An den Schulen gibt es trotzdem Lockerungen. Zu Maskenpflicht und Corona-Tests sind wichtige Entscheidungen gefallen.

Hamm - Die Maskenpflicht an den Schulen in Nordrhein-Westfalen endet am 2. April und damit noch vor den Osterferien. Ab Montag (4. April) müssen Schülerinnen und Schüler dann keine Masken mehr im Unterricht tragen. Das teilte NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer mit. Auch eine Entscheidung zu Corona-Tests ist gefallen.

BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
Einwohner17,93 Millionen
HauptstadtDüsseldorf

Schulen in NRW: Maskenpflicht im Unterricht endet am 2. April

Die NRW-Regierung nutzt damit eine Übergangsregelung in dem am Freitag (18. März) auf Bundesebene beschlossenen neuen Infektionsschutzgesetz. Die aktuellen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen wie etwa die Maskenpflicht gelten damit noch bis zum 2. April weiter, heißt es in einem Schreiben aus dem Schulministerium. Dann endet die Maskenpflicht. Wer freiwillig auch danach eine Maske an der Schule tragen möchte, darf das aber tun. Zuletzt hatte Ministerpräsident Hendrik Wüst für eine Maskenpflicht bis zu den Osterferien plädiert.

In der letzten Woche vor den Osterferien in NRW (11. bis 23. April 2022) dürfen Kinder und Jugendliche also erstmals wieder ohne Maske im Klassenraum sitzen. Die jetzige Maskenpflicht gilt seit dem 2. Dezember 2021. Davor war diese Regelung unter großer Kritik kurzzeitig gelockert worden, ehe die starke Zunahme der Infektionszahlen durch die Omikron-Variante (Inkubationszeit bei Omikron: Nach wie vielen Tagen die Corona-Symptome starten) eine Rückkehr zur Maskenpflicht alternativlos machte.

Schulen in NRW: Keine Corona-Tests nach Osterferien

Auch die obligatorischen Corona-Tests an den Schulen in NRW enden in diesem Frühjahr. Anders als die Maskenpflicht besteht die Testpflicht allerdings zu den Osterferien - also eine Woche länger. Nach den Ferien werden die anlasslosen Testungen nicht wieder aufgenommen, sofern es bis dahin keine unerwartete kritische Entwicklung des Infektionsgeschehens gibt, heißt es aus Düsseldorf. Eine Testpflicht besteht seit dem 28. Februar in NRW für Schüler und Schulpersonal nur noch, wenn diese nicht geimpft oder genesen sind.

Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) sieht in dem Ende der Masken- und Testpflicht an Schulen in NRW einen wichtigen Schritt zurück in die Normalität. „Angesichts der zum Teil dramatischen Auswirkungen der vergangenen beiden Jahre auf Kinder und Jugendliche dürfen sie bei den nun anstehenden Lockerungen nicht hintenanstehen“, so Gebauer.

Seit Anfang dieser Woche entscheiden die Schüler selbst, ob sie im Klassenraum noch Masken tragen wollen. Dabei ergibt sich an den beiden Kiersper Grundschulen mit ihren vier Standorten ein unterschiedliches
Die Maskenpflicht an Schulen in NRW endet am 2. April 2022. Eine Woche später ist auch Schluss mit Corona-Tests. © Matthias Balk/dpa

Welche Corona-Regeln gelten ab Sonntag (20. März) in NRW? Es wird wohl auf wesentliche Änderungen in der Schutzverordnung hinauslaufen. Einige Maßnahmen sollen sich ändern. Nicht nur an Schulen, sondern auch in Betrieben gelten bald neue Corona-Regeln. Es gibt Änderungen bei Tests, Maskenpflicht, Homeoffice und 3G-Zugangsregeln.

Auch interessant

Kommentare