Unterricht beginnt am 18. August

Schule in NRW vor Neustart: Corona sorgt für Zündstoff im Klassenzimmer

Yvonne Gebauer besucht eine Schulklasse
+
NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) will den Fokus nach Ferien nicht auf die Leistungsüberprüfung legen.

Der Schulstart in NRW beginnt am 18. August 2021. Für Lehrer, Schüler und Verantwortliche könnten wegen Corona Konflikte im Klassenzimmer aufkommen.

Es könnten zahlreiche Probleme auf die Schulen, Lehrer, Schüler und Eltern zukommen. Das neue Schuljahr 2021/2022 steht vor der Tür und aktuell scheint noch nicht wirklich etwas geplant zu sein, wie weitere Ausfälle verhindert werden können
Wie RUHR24* weiß, lauern vor allem in den Klassenzimmern der Schulen in NRW* zahlreiche Konflikte.

Schüler sind teilweise geimpft, teilweise ungeimpft. Lehrer dürfen wohl nicht für das Impfen werben und können sich auf Konflikte mit Eltern einstellen. Denn: Wie geht man mit Schülern um, die in Quarantäne müssen, weil sie nicht geimpft sind. Viel Fragen. Bislang hat das NRW-Schulministerium dazu keine Antworten geliefert. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare