Polizeieinsatz in Gummersbach

Schüsse nach Streit auf Parkplatz - Mordkommission ermittelt

Spuren einer Gewalttat: Die Mordkommission ermittelt in Gummersbach.
+
Spuren einer Gewalttat: Die Mordkommission ermittelt in Gummersbach.

Eskalation auf einem Parkplatz: Schüsse sind bei einem Streit gefallen. Nach ersten Informationen wurde eine Person lebensgefährlich verletzt.

Gummersbach - Im oberbergischen Gummersbach ist am Mittwochabend offenbar ein Streit auf einem Parkplatz eskaliert. Es fiel mindestens ein Schuss aus einer Gaspistole. Nach unbestätigten Informationen wurde eine Person lebensgefährlich verletzt. Noch in der Nacht untersuchten Kriminaltechniker aus Köln den Parkplatz, eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf. Nach Erkenntnissen des WDR soll es auf dem Parkplatz zu einer gefährlichen Auseinandersetzung gekommen sein. Was sich dort zugetragen hat, wird von der Polizei bisher nur preisgegeben. In der Nacht hieß es, es habe Festnahmen im Zusammenhang mit dem Besitz von Schusswaffen gegeben. Die Oberbergische Volkszeitung berichtet von zwei Verletzten, die aber möglicherweise nicht durch den Schuss aus einer Gaspistole verwundet worden seien.

Schüsse auf Parkplatz gefallen: Eine Person soll lebensgefährlich verletzt worden sein

Nicht zuletzt aufgrund der Schussabgabe hat sich eine Mordkommission in die Ermittlungen eingeschaltet. Mitten in der Nacht untersuchen Kriminaltechniker den Parkplatz akribisch auf Spuren. Gefunden wird rund ein Dutzend relevanter Objekte, darunter eine Patronenhülse.

Der Parkplatz ist öffentlich, etwa die Hälfte der Stellflächen sind aber für die Feuerwehr reserviert. Eine Wache ist direkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare