Motiv unklar

Schüsse auf Pizzeria? Zeuge meldet verdächtige Geräusche - Dortmunds Polizei sucht Tatverdächtige

Die Polizei Dortmund sucht nach Einschusslöchern an einer Pizzeria
+
Die Polizei Dortmund untersucht die Werbetafel einer Pizzeria nach Einschusslöchern.

Aufregung in Dortmund: In der Nacht auf Mittwoch sind im Osten der Stadt mehrere Schüsse gefallen. Die Polizei hat inzwischen erste Ermittlungsergebnisse - und sucht nach Zeugen einer Auseinandersetzung.

Update, 22.17 Uhr: Nachdem in der Nacht zu Mittwoch in Dortmund auf dem Brackeler Hellweg Schüsse gefallen waren, ist die Polizei inzwischen mit ihren Ermittlungen ein Stück weiter gekommen. In einer gemeinsamen Pressemitteilung mit der Staatsanwaltschaft Dortmund ist nun von einer mutmaßlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen die Rede. Am Mittwochmorgen war zunächst völlig unklar gewesen, wem oder was die Schüsse gegolten haben könnten.

StadtDortmund
RegierungsbezirkArnsberg
Fläche280,7 km²
Bevölkerung603.609 (2019)

Die Polizei sucht Zeugen dieser mutmaßlichen Auseinandersetzung, die sich gegen 22.05 am Brackeler Hellweg abgespielt haben soll. Wer etwas gesehen hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441 zu melden.

Nach ersten Erkenntnissen hörten Zeugen zur Tatzeit Schussgeräusche im Bereich des Hellwegs, nahe der Einmündung zum Breierspfad, so Polizei und Staatsanwaltschaft. Mehrere dunkel gekleidete Personen waren demnach vor Ort offenbar in Streit geraten - einige schlugen sich. „Wiederholt waren auch Schüsse zu hören, bevor die Beteiligten plötzlich in mehreren Autos davonfuhren“, heißt es weiter. Bei den Autos soll es sich um sportliche Fahrzeuge gehandelt haben, unter anderem um einen schwarzen Mercedes.

Der Polizei sind nach aktuellem Stand keine Verletzten bekannt. Als die Beamten vor Ort eintrafen, hatten sich die Beteiligten bereits entfernt. Auf der Straße fanden die Polizisten mehrere Patronenhülsen und stellten diese sicher. An der Werbetafel einer Pizzeria befanden sich zwei Einschusslöcher. Ob gezielt auf jemanden geschossen wurde, ist aktuell ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen.

Schüsse in Dortmund: Lesen Sie hier unsere Erstmeldung

Dortmund - Wilder Osten: In der Nacht auf Mittwoch sind auf dem Brackeler Hellweg im Dortmunder Osten Schüsse gefallen. Der Polizei Dortmund fehlen bislang Hinweise, wem oder was die Schüsse galten.

Es gebe allerdings potenzielle Einschusslöcher in der Werbetafel einer Pizzeria, bestätigte ein Polizeisprecher. Diese waren von einem Zeugen gesichtet worden und müssen als solche noch sicher identifiziert werden. Auch ein weiteres Gebäude könnte von den Schüssen betroffen sein. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Schüsse in Dortmund: Wohl scharfe Schusswaffe im Einsatz

Um 22:30 Uhr sperrte die Polizei die Straße großräumig ab und begab sich mit Taschenlampen auf Spurensuche. Tatsächlich fand die Polizei mehrere Patronenhülsen, wie die Staatsanwaltschaft gegenüber „RUHR24“ bestätigte. Diese deuteten auf den Gebrauch einer scharfen Schusswaffe hin.

Die Sperrung des Brackeler Hellwegs dauerte bis in die Morgenstunden an. Inzwischen ist die Straße nicht mehr gesperrt. Die Ermittlungen dauern an.

In Bergkamen wurde vor einer Woche ein Busfahrer mit einer Schusswaffe bedroht. Und auch in Dortmund kam es bereits in den vergangenen Wochen zu Vorfällen mit Schusswaffen.


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare