1. wa.de
  2. NRW

Wetter an Weihnachten in NRW: Vorhersage lässt auf Schnee hoffen - Warnung vor Böen

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Kommentare

Schnee an Weihnachten - das gab es schon lange nicht mehr in NRW. Die Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes macht aber Hoffnung. Wo es klappen könnte.

Hamm - Schneeflöckchen, Weißröckchen - wann kommst du geschneit? Diese Frage aus dem beliebten Weihnachtslied stellen sich viele Menschen rund um die Feiertage. Schnee an Weihnachten ist selten; in Nordrhein-Westfalen gab es zuletzt im Jahr 2010 weiße Weihnacht. Zum Wetter in NRW an Weihnachten 2021 hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) jetzt eine Prognose abgegeben.

BundeslandNordrhein-Westfalen
HauptstadtDüsseldorf
Einwohner17,9 Millionen

Wetter an Weihnachten in NRW: Prognose lässt auf Schnee hoffen - Warnung vor Böen

An Heiligabend sieht es wettertechnisch erst einmal schlecht aus. Laut DWD wird es in Nordrhein-Westfalen tagsüber bewölkt oder bedeckt sein, vereinzelt soll es auch Regen geben. Dazu wird es deutlich wärmer als in den vergangenen Tage: Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 7 und 10 Grad - frisch, aber leider nicht sehr winterlich.

Kälter wird es im Hochsauerland. Hier sind maximal 5 Grad drin. Zudem wird es vom Weserbergland bis ins Sauerland vor allem in der ersten Tageshälfte sehr stürmisch. Drinnen bleiben ist angesagt. Für den Nordosten von NRW hat der Wetterdienst am Freitag auch eine amtliche Warnung vor Windböen herausgegeben.

Wetter-Prognose: Hier ist Schnee an Weihnachten drin - Luftmassengrenze über NRW

Anders sieht es am folgenden Feiertag aus: Am 1. Weihnachtstag (Samstag) könnten manche Bürger in NRW mit ein bisschen weißer Pracht vor ihren Fenstern aufwachen - und zwar im Norden und Osten von Nordrhein-Westfalen. Laut DWD geht der Regen dort in der Nacht zu Samstag in Schneeregen über. Der könnte mancherorts den ganzen Tag über herunterkommen. Und einigen Regionen wie dem Weserbergland ist dann auch richtiger Schnee drin.

Grund für den Schneefall ist laut den Experten von wetter.net eine Luftmassengrenze. Über dem Norden von Deutschland ist eine sogenannte Luftmassengrenze aktiv, die am Samstag weiter südlich wandert. Bei einer Luftmassengrenze prallen kalte Luft aus Skandinavien und mildere Meeresluft aus Westeuropa direkt aufeinander - und das passiert aktuell direkt über Deutschland.

Das hat laut den Meteorologen zur Folge, dass es im Norden schneit, im Süden regnet und im Übergangsbereich zu Schneeregen oder gefrierendem Regen mit massiver Glättegefahr. Nordrhein-Westfalen wird am 1. Weihnachtstag in diesem Übergangsbereich liegen, so die Experten.

Eine Frau transportiert am Freitag (24.12.2010) in Düsseldorf ihren Wehnachtsbaum auf dem Fahrrad nach Hause. Der Winter hat wieder zugeschlagen am Tag vor Heilig Abend. Aber nach dem oft glatten Heimweg mit Eis und Schnee stand die Vorfreude auf die Weiße Weihnacht - die wird in NRW so winterlich wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Foto: Martin Gerten dpa/lnw ++
Zuletzt gab es im Jahr 2010 ordentlich Schnee an Weihnachten. Einen Tag vor Heiligabend hatte der Winter zugeschlagen. © Martin Gerten/dpa

Auch die Temperaturen in NRW sinken am 1. Weihnachtstag. Die Höchstwerte liegen im Südwesten bei 4 bis 7 Grad und im Nordosten bei 0 bis 4 Grad.

Wetter an Weihnachten: Warnung vor Frost und überfrierender Nässe

Schnee kommt in der Nacht zum 2. Weihnachtstag dann auch im Sauerland runter. Wie der DWD prognostiziert, sinken die Temperaturen im Norden und Osten auf bis zu -4 Grad - Achtung bei Frost und überfrierender Nässe! Es könnte glatt werden.

Der 2. Weihnachtstag wird in NRW tagsüber dann wieder etwas wärmer (4 bis 8 Grad). Immer wieder könnte es regnen. Wer also an den Feiertagen Spaziergänge mit der Familie plant, sollte vorher einen Blick in die Wettervorhersagen werfen, um nicht nass zu werden.

Außerdem gelten an Weihnachten in NRW bestimmte Corona-Regeln. Auch die sollten beachtet werden. Die jüngst beschlossenen Kontaktbeschränkungen treten in NRW erst nach den Feiertagen in Kraft. An Silvester hingegen werden auch für Geimpfte und Genesene Kontaktregeln gelten - es wird keine großen Silvester-Sausen geben.

Auch interessant

Kommentare