Bergkamener beteiligt

Drei Verletzte bei Schlägerei im Park: Angreifer mit Messer 

+
Symbolbild

Schlägerei im Sesekepark in Kamen: Am Dienstagabend wurden bei der Auseinandersetzung von mehreren jungen Männern, drei Personen verletzt. Einer der Angreifer kam aus Bergkamen.

Kamen/Bergkamen - Gegen 18.45 Uhr am Dienstag waren die Männer unterschiedlicher Nationalität aus persönlichen Gründen zunächst verbal aneinandergeraten. Nach ersten noch nicht verifizierten Aussagen soll es um geliehenes und noch nicht zurückgezahltes Geld gegangen sein. 

Im Verlauf der Streitigkeiten sollen ersten Ermittlungen nach zwei 19 und 23 Jahre alte, in Kamen und Bergkamen wohnhafte Syrer die drei später verletzten Männer körperlich angegriffen haben. Hier soll zumindest ein Messer im Spiel gewesen sein.

Keine Lebensgefahr für Verletzte

Die zwischen 18 und 20 Jahre alten, in Kamen und Dormagen wohnhaften Geschädigten deutscher und niederländischer Nationalität wurden nicht lebensgefährlich verletzt und konnten nach Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Die Polizei sagt, dass aufgrund unterschiedlicher Darstellungsweisen der Beteiligten und der Zeugen derzeit keine weiteren Angaben zur Tat gemacht werden können. Die Ermittlungen durch die Kriminalpolizei dauern an.

Lesen Sie auch:

Mann (49) mit Axt attackiert Paar am Amtsgericht

Polizisten retten Hund aus überhitztem Wohnwagen - Besitzer wirft ihnen Diebstahl vor

56-Jähriger fährt über Rot: Schwangere (26) schwer verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion