Hagen

Randale in Bäckerei: Hund löst brutale Schlägerei aus

Gewaltprävention für Kinder
+
Zwei Männer aus Hagen griffen den Mitarbeiter einer Bäckerei an, weil ihr Hund nicht mit in den Laden durfte.

Ein Hund war der Auslöser für Randale in einer Bäckerei in der Innenstadt von Hagen. Während der brutalen Schlägerei kam ein Schlagstock zum Einsatz. Es gab zwei Verletzte.

Hagen-Mitte (ots) - Weil zwei Männer aus Hagen nicht einsehen wollten, dass sie ihren Hund nicht mit in eine Bäckerei nehmen durften, randalierten sie in dem Geschäft und griffen den Verkäufer an. Der wehrte sich mit nicht weniger schlagkräftigen Argumenten: Er schlug mit einem Schlagstock zurück. Das Resultat der Auseinandersetzung: Zwei Verletzte.

StadtHagen
Fläche160,45 km²
Einwohner188.687

Schlägerei in Hagen: Hund war Auslöser für Randale in Bäckerei

Wie die Polizei Hagen berichtet, wollten am Sonntag (12.9.2021) ein 32-jähriger und ein 36-jähriger Mann gegen 19.45 Uhr die Bäckerei am Graf-von-Galen-Ring mit einem Hund betreten. Dies bemerkte der 39-jährige Mitarbeiter des Geschäfts. Er teilte den beiden Männern mit, dass der Hund draußen bleiben müsse.

Darauf reagierten die Männer aus Hagen aggressiv und sorgten für Randale. Sie schlugen mit ihren Fäusten und Flaschen auf den Mitarbeiter der Bäckerei ein und warfen Tische um, die im Außenbereich des Ladens standen. Der 39-Jährige setzte sich nach Angaben der beiden Angreifer mit einem Schlagstock zur Wehr.

Randale in Bäckerei in Hagen: Mann wehrt sich mit Schlagstock

Bei dem Vorfall verletzten sich zwei der Männer leicht, benötigten aber keine ärztliche Versorgung. Die Beamten der Polizei leiteten ein Strafverfahren wegen der gefährlichen Körperverletzung ein. Einen Schlagstock konnten sie vor Ort nicht auffinden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

In Hamm ging am Wochenende ein Überfall schief. Ein 31-jähriger Mann hat nahe der Meile versucht, einen 50-Jährigen zu bestehlen. Sein billiger Trick misslang. Zu Schwerverletzten kam es ebenfalls in Hamm bei einem Unfall in der Nähe der Zentralhallen. Ein Motorradfahrer war beteiligt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare