Sauerland-Känguru "Skippy" weiter flüchtig

+

Olsberg -  Das herrenlose Känguru "Skippy" bleibt verschwunden. Hin und wieder werde es im Sauerland gesichtet, zuletzt in der Nacht zum Samstag, sagte ein Polizeisprecher im Hochsauerlandkreis am Montagmorgen.

"Aber wir wissen nach wie vor nicht, wo es ist und wo es herkommt." Die lange Flucht des Beuteltiers überrascht ihn nicht: "Uns wurde gesagt, die kämen bei dem Klima gut zurecht", hieß es. "Sie fressen Kräuter, Gras oder Heu, kein Problem."

Das von den Medien auf den Namen "Skippy" getaufte Tier hüpft bereits seit Anfang Juli durch das Sauerland. Wiederholt wurde es rund um Olsberg gesichtet. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare