170.000 Schaden, ein Verletzter

Sattelzug überfährt Mittelschutzplanke auf A2

+

Gladbeck - Ein 40-jähriger Fahrer eines Sattelzuges verlor am Montag gegen 21.30 Uhr auf der A 2 Richtung Hannover die Kontrolle und überfuhr etwa 100 Meter Mittelschutzplanke. Er wurde leicht verletzt. Zwei Autos wurden durch Trümmerteile beschädigt.

Der Unfall ereignete sich vor der Anschlussstelle Gladbeck-Ellinghorst.

Da der Lkw auch umweltgefährdende Stoffe geladen hatte, wurden zur Gefahrenerkundung durch die Feuerwehr Bottrop zunächst beide Richtungsfahrbahnen der Autobahn gesperrt und der Verkehr abgeleitet. 

Zu einer Freisetzung von Gefahrgut bei dem Unfall kam es jedoch nicht und die Richtungsfahrbahn Oberhausen konnte gegen Mitternacht wieder frei gegeben werden. 

Die Bergungsarbeiten am Lkw dauern an. 

Der Verkehr wird seit 3 Uhr an der Unfallstelle vorbei geführt. 

Aufgrund der Beschädigung an der Mittelschutzplanke bleiben in beiden Fahrtrichtungen jeweils die linken Fahrstreifen gesperrt. 

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 170.000 Euro. 

Gegen Mitternacht wurde im Rückstau vor der Unfallstelle der Einsatz des Notarztes erforderlich, da bei einer Frau plötzlich Wehen eingesetzt hatten. 

Die werdende Mutter wurde ins Marienhospital nach Bottrop gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare