Opfer schwebte in Lebensgefahr

Blutiger Streit: 33-Jähriger sticht Mitbewohner (28) mit Messer nieder

Ein 28-Jähriger wurde bei einem Streit mit einem Messer verletzt.
+
Ein 28-Jähriger wurde bei einem Streit mit einem Messer verletzt.

In einer Unterkunft in Sassenberg sind zwei Männer in Streit geraten. Ein 33-Jähriger verletzte seinen 28-jährigen Zimmergenossen schwer mit einem Messer.

Sassenberg - Ein Mann hat in einer kommunalen Unterkunft in Sassenberg (Kreis Warendorf) seinen 28 Jahre alten Zimmergenossen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, waren die beiden Männer am späten Samstagabend gegen 23.20 Uhr in Streit geraten. Im Laufe der Auseinandersetzung fügte der 33-jährige Chinese laut Polizei seinem Mitbewohner, einem 28-jährigen Inder, eine tiefe Stichwunde unterhalb der Achsel zu.

Er räumte seine Tat gegenüber der Polizei ein und ließ sich widerstandslos festnehmen. Das Opfer wurde noch in derselben Nacht operiert und befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr. Gegen den Täter wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. „Er wurde nach Durchführung der ersten polizeilichen Maßnahmen entlassen und in einer anderen Unterkunft untergebracht. Wegen der Tat wird er sich demnächst vor Gericht verantworten müssen“, so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare