Weniger Behinderungen

Ruhige Lage auf NRW-Autobahnen zum Beginn des Pfingstwochenendes

+

Düsseldorf - Auf den Autobahnen in NRW hat es am Samstagvormittag kaum Verkehrsprobleme gegeben. Den Polizeidienststellen in den verschiedenen Regionen zufolge gab es zum Beginn des Pfingstwochenendes keine Auffälligkeiten.

Der WDR meldete in der Mittagszeit im bevölkerungsreichsten Bundesland knapp 30 Kilometer Stau auf den Autobahnen insgesamt. 

Auf der A4 bei Bergisch Gladbach gab es wegen Bauarbeiten einen mehrere Kilometer langen Stau, wie ein Sprecher der Polizei Köln sagte. 

Die A2 Richtung Hannover wurde in der Mittagszeit zwischen Gütersloh und dem Kreuz Bielefeld nach einem Unfall zunächst gesperrt, nähere Informationen lagen zunächst nicht vor, wie ein Sprecher der Polizei berichtete.

Am Freitagnachmittag hatte es etwas Pfingststau gegeben, aber vor dem Hintergrund der Corona-Krise weniger als sonst. Zeitweise gab es laut WDR rund 190 Kilometer Stau. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare