Polizei sucht Zeugen

Klopapier angezündet: Rossmann-Filiale vollständig verraucht - Mitarbeiterin im Krankenhaus

Klopapier und Taschentücher angezündet: Eine Rossmann-Filiale in Hagen ist nicht weiter nutzbar.
+
Klopapier und Taschentücher angezündet: Eine Rossmann-Filiale in Hagen ist nicht weiter nutzbar.

Brennendes Klopapier und Taschentücher in einem Rossmann in Hagen haben für einen Feuerwehr-Einsatz gesorgt. Die Filiale ist nicht mehr nutzbar.

[Update] Hagen - In der Rossmann-Filiale in Hagen-Boele ist am Dienstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Offenbar wurden Toilettenpapier und Taschentücher durch einen Kunden in Brand gesetzt. Drei Mitarbeiterinnen der Drogerie versuchten das Feuer zu löschen und räumten den Laden. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war der Laden geräumt – aus der Tür drang dichter Rauch.

Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Mitarbeiterinnen wurden vom Rettungsdienst betreut und vor Ort behandelt. Bis auf Weiteres kann die Filiale nicht mehr benutzt werden – der Schaden durch das Feuer ist nicht unerheblich.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Diese werden gebeten sich unter 02331/986 2066 zu melden.

Die Angst vor einem Mangel von Toilettenpapier hatten im Frühjahr für Hamsterkäufe gesorgt. Eine Drogerie-Mitarbeiterin erzählt von ihren Erlebnissen: „Der Großteil der Kunden ist böse.“ - Alex Talash

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare