Tragischer Unfall

Todesfahrt in Remscheid: Angeklagter erhält zwei Jahre Gefängnis auf Bewährung

+
Tragödie in Remscheid Hasten: Eine 19-Jährige starb bei diesem Unfall im Mai 2019.

Der Angeklagte legte in der Verhandlung ein Geständnis ab. Bei dem Unfall im Mai 2019 war eine 19-Jährige gestorben.

Remscheid. Der Verursacher des tödlichen Unfalls Ende Mai 2019 in Remscheid ist zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden. Das Amtsgericht Remscheid sprach den 23-Jährigen am Donnerstag wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens mit Todesfolge und fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs schuldig, wie rga.de* berichtet. 

Bei dem tragischen Unfall war der Remscheider mit einer Beifahrerin (19) mit seinem BMW von einer Straße abgekommen. Das Fahrzeug hatte eine Mauer sowie eine Hecke mit Metallpollern durchschlagen und war in einem Garten zum Stehen gekommen. Sanitäter konnten der 19-Jährigen nicht mehr helfen: Sie starb noch an der Unglücksstelle. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Gleich zu Beginn der Gerichtsverhandlung hatte der 23-Jährige ein Geständnis abgelegt und sprach dabei auch von Erinnerungslücken. Gutachter rekonstruierten daher den Unfallhergang. wey

*rga.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare