Rollerfahrer flüchtig

Heftiger Zusammenstoß: Polizeiwagen schleudert in Vorgarten - Polizisten, Mutter und Kind verletzt

In Recklinghausen sind ein Polizeiwagen und ein anderer Pkw kollidiert. Das Gruppenfahrzeug der Polizei wurde durch den Aufprall in einen Vorgarten geschleudert.
+
In Recklinghausen sind ein Polizeiwagen und ein anderer Pkw kollidiert. Das Gruppenfahrzeug der Polizei wurde durch den Aufprall in einen Vorgarten geschleudert.

Ein Polizeifahrzeug und ein Pkw sind in Recklinghausen so heftig zusammengestoßen, dass der Polizeiwagen in einen Vorgarten geschleudert wurde. Mehrere Polizisten sowie die Insassen des anderen Wagens - eine Mutter und ihr Kind - wurden verletzt.

Recklinghausen - Zu dem Unfall kam es am Montagabend gegen 18.30 Uhr an einer Kreuzung. Nach Mitteilung der Polizei stießen ein Polizeifahrzeug und der Pkw einer 37-Jährigen aus Recklinghausen zusammen. „Der Polizeiwagen, ein Gruppenfahrzeug, war mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs, weil die Beamten einen Roller ohne Kennzeichen kontrollieren wollten“, heißt es weiter.

Zum Unfallhergang teilte die Polizei weiter mit, dass es an der Kreuzung zur Kollision kam. Das Polizeifahrzeug sei dabei von rechts gekommen. Der Polizeiwagen wurde durch den heftigen Aufprall erst in einem Vorgarten zum Stehen.

Unfall mit Polizeiwagen und Pkw in Recklinghausen: Drei Polizisten, Mutter und Kind verletzt

Die Frau, ihre sechsjährige Tochter, zwei Polizeibeamte (29 und 24 Jahre alt) und eine Polizeibeamtin (23 Jahre alt) wurden verletzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden, so die Polizei.

Die Polizeibeamten konnten demnach nach ambulanter Behandlung entlassen werden, die Mutter und ihr Kind wurden stationär aufgenommen. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 35.500 Euro geschätzt. Der Rollerfahrer, der kontrolliert werden sollte, konnte unterdessen flüchten.

Unfälle mit Streifenwagen gar nicht so selten

Zu Unfällen mit Beteiligung von Streifenwagen kommt es immer wieder. Erst vor knapp zwei Wochen war ein Streifenwagen in Hagen aktiv in einen Verkehrsunfall verwickelt. Dabei wollte die Polizistin gerade zu einem Einsatz. Blaulicht und Martinshorn reichten aber scheinbar nicht aus, um sich die Fahrbahn freizuräumen. Anfang des Monats rammte ein betrunkener 19-Jähriger einen Polizeiwagen und knallte dann gegen einen Baum. Auf dem Weg zur Einsatzstelle verunglückte ein weiterer Streifenwagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare