115 Mitarbeiter betroffen

Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen

+
Fast die Hälfte aller Taxis in Recklinghausen gehört zu City Taxi / Taxi Süd.

Die Gesellschaft um Taxi Süd und City Taxi in Recklinghausen ist insolvent. Dazu ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Betruges. 115 Arbeitsplätze stehen auf der Kippe. 

Das größte Taxiunternehmen in Recklinghausen steht vor dem Aus. Wie 24VEST.de* berichtet, hat die Gesellschaft, zu der die Zentralen Taxi-Süd und City-Taxi sowie Standorte in Herten und Oer-Erkenschwick gehören, im Januar Insolvenz angemeldet

Auch eine "Event-Car"-Vermietung, Patienten-Transporte und das KFZ-Zentrum Recklinghausen gehören zum Unternehmen. Insgesamt 115 Arbeitsplätze in der gesamten Unternehmens-Gesellschaft sind nun akut gefährdet.

Außerdem laufen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen die beiden Inhaber. Der Vorwurf: Sozialversicherungsbetrug.

faba

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare