Mann leicht verletzt

Raubüberfall in Lünen: Täter dringen in Haus ein und fesseln Bewohner

Ein Einbrecher bricht ein.
+
Über die Terrassentür haben sich Täter in der Nacht zu Montag Zugang zu einem Haus in Lünen verschafft. Sie fesselten die Bewohner.

Bei einem Raubüberfall in einem Haus in Lünen ist in der Nacht zu Montag ein Mann leicht verletzt worden. Er und ein weiterer Bewohner wurden von den Tätern gefesselt.

Lünen - Nach Angaben der Polizei drangen die Täter gegen 0.45 Uhr in das Haus östlich des Mühlenwegs und westlich der Straße In den Telgen in Lünen ein. Dazu hebelten sie nach ersten Erkenntnissen die Terrassentür auf. Die Bewohner des Hauses (22 und 44 Jahre alt) wurden laut Polizei gefesselt.

StadtLünen
LandkreisUnna
Einwohner86.348 (31. Dez. 2019)

Raubüberfall in Lünen: Täter dringen in Haus ein und fesseln Bewohner

In gebrochenem Deutschen fragten die Täter nach Wertgegenständen. Anschließend durchsuchten zwei das Haus, der dritte stand augenscheinlich Schmiere. „Diesen konnten die Bewohner hören, jedoch nicht sehen“, so die Polizei weiter. Die Männer stahlen Bargeld und flüchteten.

Der 44-Jährige wurde leicht verletzt, konnte sich aber selbst befreien und die Polizei rufen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

Raubüberfall in Lünen: Polizei gibt Beschreibung der Täter raus - Zeugen gesucht

Laut Polizei schilderten die Opfer, dass sich die Täter auf Russisch unterhielten. Sie wurden wie folgt beschrieben:

  • Täter 1: etwa 180 cm groß, athletische/sportliche Figur, schwarze Sturmhaube, dunkle Kleidung, Handschuhe
  • Täter 2: etwa 170 cm groß, schlank, schwarze Basecap, schwarze Sturmhaube, Stoffhandschuhe

Zeugen sollen sich bei der Kriminalwache der Polizei Dortmund unter 0231-132-7441 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare