1. wa.de
  2. NRW

Mann stürmt mit langem Messer in Spielhalle - Angestellter packt Geld in Tüte

Erstellt:

Kommentare

Messer Symbolbild Gewalt
Mit einem langen Messer bedrohte der Täter den Angestellten der Spielhalle. (Symbolbild) © dpa (Symbolbild)

Mit einem Messer bewaffnet hat ein Unbekannter eine Spielhalle in NRW überfallen und einen Angestellten bedroht. Vierstellige Summe erbeutet.

Hagen - In der Nacht zu Sonntag (9. Januar) hat ein unbekannter Mann eine Spielhalle in Hagen (NRW) überfallen. Gegen 1.10 Uhr betrat der Täter nach Polizeiangabe die Spielhalle in der Marienstraße. Der letzte Besucher hatte die Spielhalle zuvor verlassen.

StadtHagen
Fläche160,4 km²
Einwohner188.687 (31. Dez. 2020)

Mann stürmt mit langem Messer in Spielhalle - Angestellter packt Geld in Tüte

Den Angestellten bedrohte der Täter mit einem 15 bis 20 Zentimeter langem Messer und forderte die Tageseinnahmen. Der Angestellte packte darauf hin eine vierstellige Summe Bargeld in eine vom Täter mitgebrachte Plastiktasche. Der Täter verließ anschließend unerkannt die Spielhalle.

Die Polizei liefert eine Beschreibung des Mannes:

Bewaffnet war der Täter mit dem Messer - das hatte eine feststehende Klinge. Eine Tatortsbereichsfahndung verlief ohne Erfolg, so die Polizei. Täterhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02331/9862066 entgegen.

Ein 23-jähriger Autofahrer ist in Hamm mit Vollgas vor der Polizei geflüchtet. Aus seiner Sicht hatte er dazu auch jede Menge gute beziehungsweise schlechte Gründe. Am Ende kam er allerdings nicht davon.

Auch interessant

Kommentare