1. wa.de
  2. NRW

Schlechtes Gewissen? Erst der Raub, dann die Entschuldigung

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Einbrecher mit Messer bricht in eine Wohnung ein
Erst raubte ein Mann einen Bekannten in Siegen brutal aus, nur um dann zurückzukehren und sich zu entschuldigen. © Nicolas Armer/dpa

Ein Mann in Siegen überfiel einen Bekannten brutal mit einem Messer - und kehrte kurz darauf zurück, um erste Hilfe zu leisten.

Siegen - Da plagte einen wohl das schlechte Gewissen: Erst trat er die Wohnungstür eines Bekannten ein, griff diesen mit einem Messer an und stahl ihm die Geldbörse. Nur um kurze Zeit nach dem Überfall die Wohnung in Siegen erneut zu betreten und sich zu entschuldigen. Einer Festnahme entging der Täter damit aber trotzdem nicht.

StadtSiegen
Fläche114,69 km²
Einwohner101.943

Raub in Siegen: Täter entschuldigt sich kurz nach der Tat

Am Samstag (09.10.2021) kam es zu einem schweren Raub im Brüderweg in Siegen. Um 12.30 Uhr trat der 29-jährige Täter die Tür seines Bekannten ein. Er attackierte den 37-Jährigen mit einem Messer und verletzte ihn oberflächlich. Nach der Attacke nahm der Angreifer die Geldbörse seines Bekannten und flüchtete.

Nur kurze Zeit nach dem Raub kam der Täter jedoch zurück in die Wohnung in Siegen. Er entschuldigte sich. Auch die Geldbörse gab er zurück. Er half dem Verletzten bei der Versorgung der Wunden und alarmierte den Rettungsdienst und die Polizei. Der 37-Jährige ist in ein Krankenhaus gebracht worden. Der 29-Jährige wurde vorläufig festgenommen und kam in Untersuchungshaft.

Aktuell kommt es in NRW immer wieder zu Sprengungen von Geldautomaten. Im Sauerland flüchteten die Täter mit ihrer Beute. Die Polizei sucht nach Zeugen. In Dortmund wurde bei zwei Explosionen großer Schaden an einem Gebäude angerichtet.

Auch interessant

Kommentare