Situation in der Innenstadt

Radweg-Chaos in Dortmund: Wie das Problem an der Kampstraße gelöst werden soll

Kampstraße in Dortmund
+
Im Bereich der Kampstraße in der Dortmunder Innenstadt gibt es keine gekennzeichneten Radwege.

Für Fahrradfahrer in Dortmund kann die Fahrt durch die Innenstadt schon mal zum Abenteuer werden. Nun soll eine neue Lösung her.

Im Bereich der Kampstraße in der Dortmunder Innenstadt gibt es für Fahrradfahrer aktuell keinen gekennzeichneten Radweg, berichtet RUHR24.de.* Einige Verkehrs- und Umweltverbände wollen das nun ändern.

Von einer „Fahrradstadt“ ist Dortmund wohl noch weit entfernt. Doch an Lösungen für Radfahrer in der Innenstadt wird gearbeitet. So schlägt unter anderem der ADFC nun vor, das Parken auf der Nordseite der Kampstraße in der Innenstadt zu verbieten, damit dort ein neuer Radweg entstehen könnte.*

Bislang ist es so, dass die von Westen kommenden Radfahrer dort absteigen und ihr Fahrrad durch die Fußgängerzone schieben müssen. Erschwert würde die Situation außerdem dadurch, dass das früher vorhandene Schild „Radfahrer frei“ nicht mehr da ist. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare