Weil Autofahrer abbremste

Tödlicher Auffahrunfall mit dem Quad: Beifahrerin stirbt

Bei einem Quad-Unfall in Winterberg starb eine junge Frau.
+
Bei einem Quad-Unfall in Winterberg starb eine junge Frau. (Symbolfoto)

Tödlicher Quad-Unfall in Winterberg: Beim Zusammenstoß mit einem Auto wurde der Fahrerschwer verletzt; seine Beifahrerin starb.

  • Bei einem Quad-Unfall in Winterberg ist am Pfingstmontag eine 32-jährige Frau gestorben.
  • Der Fahrer des Kraftrads bemerkte das Abbremsen eines vorausfahrenden Autos zu spät.
  • Die L839 war voll gesperrt. 

Winterberg - Nach Angaben der Polizei ereignete sich der tödliche Unfall am Montag gegen 13.20 Uhr auf der L839. Ein 50-jähriger Autofahrer sei von Niederfeld in Richtung Hildfeld unterwegs gewesen. 

Er habe zwei Radfahrer überholt, hieß es weiter. Ein 61-jähriger Autofahrer, der in der Gegenrichtung unterwegs war, bremste sein Fahrzeug laut Polizei aufgrund des entgegenkommenden Autos ab. 

Tödlicher Unfall mit dem Quad: Beifahrerin stirbt

"Ein Quadfahrer, der sich hinter dem Pkw des 61-Jährigen befand, fuhr aus noch nicht geklärter Ursache auf das bremsende Fahrzeug auf", teilte die Polizei weiter mit.

Der 40-jährige Fahrer des Quads aus Kreuztal habe sich bei dem Aufprall schwer verletzt, seine 32-jährige Beifahrerin, die laut Polizei ebenfalls aus Kreuztal stammte, erlitt tödliche Verletzungen und starb in Folge des Aufpralls.

Die L839 war für die Dauer der Rettung und der Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt.

Schwere Unfälle mit Quads

Ein Fahrfehler kostete einen Quad-Fahrer in Hemer das Leben. Der Mann stieß in einer Baustelle mit einem Bagger zusammen. Auf der A2 geriet ein 32-jähriger Mann mit seinem Quad ins Schlingern und stieß mit einem Lkw zusammen. Bei einem schweren Quad-Unfall in Hallenberg kam der Fahrer ums Leben. Seine Beifahrerin überlebte schwer verletzt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare