Wer kann Hinweise geben?

Porschefahrer verursacht Unfall mit vier Fahrzeugen und haut ab: Jetzt wird er gesucht

+
Die Polizei fahndete nach dem Fahrer. Bisher ohne Erfolg.

In Unna hat ein Porschefahrer zunächst einen Auffahrunfall mit insgesamt vier Fahrzeugen verursacht. Dann gab er Gas. Bislang fehlt von ihm jede Spur.

Verkehrsbedingt mussten am Samstagnachmittag ein 34-Jähriger aus Unna, ein 77-Jähriger aus Kamen und ein 19-Jähriger aus Unna ihre Fahrzeuge auf der Kamener Straße stoppen.

Von hinten kam ein gelber Porsche, der das Ende des Staus offenbar übersehen haben muss: Der Porschefahrer krachte in das Heck des 34-jährigen Unnaers. 

Durch die Wucht der Kollision wurden die Fahrzeuge der Wartenden aufeinander geschoben, so dass insgesamt vier Fahrzeuge an dem Verkehrsunfall beteiligt waren. 

"Nachdem festgestellt wurde, dass niemand bei dem Verkehrsunfall verletzt wurde, wurden die Fahrzeugführer für die anstehende Verkehrsunfallaufnahme aufgefordert, die Unfallstelle zu räumen, um die Kamener Straße wieder für den Verkehr frei geben zu können", erklärte die Polizei. 

Doch nachdem der Fahrer des gelben Porsche seinen PS-Boliden zunächst im Bereich der Grillostraße abstellte, nutzte er eine günstige Gelegenheit, um vom Unfallort zu flüchten. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang negativ. So weit bekannt, entstand ein Sachschaden von mindestens 10.700 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare