Polizei legt Frauen-Bande das Handwerk

+

Essen - Die Polizei hat eine in mehreren Bundesländern arbeitende Frauenbande aus dem Ruhrgebiet auffliegen lassen.

Sie wirft der Gruppe eine Reihe von Einbrüchen vor. Acht Frauen im Alter von 18 bis 59 Jahren wurden bei Razzien am Dienstag in Essen und Gelsenkirchen festgenommen. Mindestens vier weitere Mitglieder werden noch gesucht. 

Die Frauen sollen in Einfamilienhäuser im ländlichen Raum in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern eingestiegen sein. Bevorzugte Beute waren Schmuck und Bargeld.

Bislang ordnet die Staatsanwaltschaft Essen der Bande 13 Einbrüche zu. Bei der Aktion ging der Polizei auch der Sohn einer der gesuchten Frauen ins Netz, der mit internationalem Haftbefehl gesucht wurde, wie Staatsanwaltschaft mitteilte. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare