Verdächtige sichtlich nervös

Polizei erwischt Schmugglerpärchen mit 2787 Joints auf der Autobahn

+
Symbolbild

Mit einem guten Kilo Haschisch und 2787 Joints im Gepäck ist ein Pärchen auf der A3 bei Hamminkeln aufgeflogen.

Hamminkeln - Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, waren die Niederländer bereits am Samstagvormittag einem deutsch-niederländischen Fahnderteam ins Netz gegangen. 

Als der 56 Jahre alte Mann und seine 38-jährige Begleiterin am Rastplatz Wittenhorst auf Verdacht hin kontrolliert wurden, hätten sich beide "sichtlich nervös" gezeigt, so die Polizei. Beim Zeigen ihrer Ausweise hätten sie sogar gezittert. 

Kein Wunder: "Im Rahmen der Kontrolle entdeckten die Beamten im Kofferraum eine Reisetasche mit 1039 Gramm Haschisch und 2787 Joints", so die Polizei. Das Pärchen wurde vorläufig festgenommen. -dpa/lnw

Lesen Sie auch:

Unfallfahrer startet unerfreulich ins neue Lebensjahr

Vater (23) in Panik: Kleinkind bleibt alleine am Bahnsteig zurück

Italiener fällt auf sein Navi rein: Alle Wege führen nach Rom

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare