In der Nacht

Enormer Sachschaden: Pkw brennt völlig aus - Welche Rolle spielten die Mülleimer?

Bei einem Pkw-Brand in Krombach kam die Feuerwehr zu spät. Das Auto brannte vollständig aus.
+
Bei einem Pkw-Brand in Krombach kam die Feuerwehr zu spät. Das Auto brannte vollständig aus.

Pkw-Brand am Sonntag: Ein Nachbar bemerkt Feuer, doch die Feuerwehr kommt zu spät, um Auto noch zu retten. Nun stellt sich die Frage, welche Rolle die Mülleimer spielten.

Krombach - Die Feuerwehr aus Kreuztal, Eichen und Krombach mussten am Sonntagmorgen in Krombach ein brennendes Carport mit einem darunter stehenden Pkw löschen. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtKreuztal
LandkreisSiegen-Wittgenstein
Fläche70,97 km²
Einwohner31.122 (31. Dez. 2019)

Pkw-Brand in Krombach: Auto brennt vollständig aus - Hoher Sachschaden

Gegen 5 Uhr am Morgen war der Alarm ausgelöst worden. Ein Nachbar in der Straße Oberseifen im Kreuztaler Ortsteil Krombach war von seiner Tochter geweckt worden, die das Feuer entdeckt hatte. Nachdem er den Notruf gewählt hatte, unternahm er mit einem Feuerlöscher erste Löschversuche.

Als die Feuerwehr wenige Minuten später an der Einsatzstelle eintraf, stand der Pkw im Vollbrand. Trotz des schnellen Eingreifens konnten die 31 Wehrleute nicht verhindern, dass das Fahrzeug komplett ausbrannte. Laut Aussage der Polizei standen unter dem Carport auch einige Mülleimer.

Ob das Feuer von denen ausging oder ob der Pkw als erstes brannte, wird nun die Kriminalpolizei klären müssen. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei zwischen 30.000 und 40.000 Euro. Neben Feuerwehr und Polizei war auch das DRK mit mehreren Rettungswagen zur Einsatzstelle gerufen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare