Lieferservice expandiert

Picnic kommt nach Dortmund – Verwirrung um Liefergebiete des Online-Supermarkts

Lieferung des Lebensmittel-Lieferservice Picnic
+
Der Online-Supermarkt Picnic weitet sein Liefergebiet in Dortmund aus.

Der Supermarkt-Lieferservice Picnic weitet sein Liefergebiet aus. Jetzt soll Dortmund einen Standort bekommen. Doch wer profitiert davon? Und welche Alternativen gibt es?

Dortmund – Sie gehören zu den wenigen, die von der Corona-Krise profitieren: Lieferdienste. Wie RUHR24.de* berichtet, sparen sich immer mehr Menschen spätestens seit Ausbruch der Pandemie selbst den Weg in den nächsten Supermarkt und lassen sich Nudeln oder Gemüse nach Hause liefern. Lieferservices wie die Abokiste oder Picnic machen es möglich.

Picnic weitet sein Liefergebiet im Ruhrgebiet nun auf Dortmund aus. Doch mit dieser Ankündigung stiftet der Lieferservice nicht nur Freude, sondern auch Verwirrung. Denn einige Dortmunder werden bereits von Picnic beliefert. Andere können den Service wiederum gar nicht nutzen.

So neu ist der Lieferservice in der Stadt offenbar nicht: 15.000 Haushalte in Dortmund werden bereits von Picnic beliefert. Andere warten noch immer auf einem der untersten Plätze auf der Warteliste. Was ändert sich nun für die Dortmunder? *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare