Polizei sucht Zeugen

Überfall auf Sparkasse: Räuber auf der Flucht - Belohnung für Hinweise ausgesetzt

Hände laden eine Schreckschuss-Pistole „Walther P22“ mit einem Magazin.
+
Hände laden eine Schreckschuss-Pistole „Walther P22“ mit einem Magazin.

Nach einem Überfall auf eine Sparkassen-Filiale sucht die Polizei nach dem möglicherweise noch bewaffneten Täter. Die Sparkasse Westmünsterland hat eine Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Täters führen.

Ottmarsbocholt - Ein Unbekannter hat am Dienstagmorgen, 11. Mai, die Filiale der Sparkasse Westmünsterland an der Dorfstraße in Ottmarsbocholt überfallen. Gegen 9.06 Uhr betrat der Täter laut Polizei die Bank. Unter Vorhalt einer Waffe forderte er die Herausgabe von Bargeld.

Der Unbekannte floh kurz darauf ohne Beute, weil es in der Filiale keinen Kassenschalter gibt, heißt es weiter. Die Polizei war demnach mit starken Kräften im Einsatz. „Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Ergebnis“, so der Bericht. Während des Überfalls befanden sich Mitarbeiter, jedoch keine Kunden in der Filiale. Verletzte gab es nicht.

Überfall auf Sparkasse in Ottmarsbocholt: Polizei beschreibt den Täter

Der Täter ist der Beschreibung nach rund 1,65 Meter groß, schlank, um die 20 Jahre alt, hat einen dunklen Dreitagebart. Er hatte eine schwarze Jacke mit neongrünem Reißverschluss an, eine schwarze Hose und schwarze Mütze. Auf der Jacke steht in weiß: REF. 52 State. Er sprach Deutsch mit einem offenbar osteuropäischen Akzent.

Die Sparkasse Westmünsterland setzt eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro aus für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, heißt es seitens der Polizei weiter. Wer den Mann erkennt oder Hinweise zu ihm geben kann, soll sich der Mitteilung nach über Notruf 110 bei der Polizei melden, da der Mann noch bewaffnet sein könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare