Orion-Raumkapsel bringt Astronauten weiter denn je

KÖLN - Die Europäische Weltraumorganisation Esa wird ein Antriebsmodul für die US-Raumkapsel Orion beisteuern, die Astronauten einst weiter denn je ins Weltall hinaustragen soll.

Diese Kooperation der Esa und der US-Raumfahrtbehörde Nasa sei ein bedeutender Schritt für Europa, sagte der deutsche Astronaut Reinhold Ewald am Montag in Köln. "Wir haben ja kein eigenes bemanntes Raumfahrzeug". Als Test sei zunächst für 2017 eine erste Orion-Mission als unbemannter Mond-Vorbeiflug geplant, erklärte Ewald. 2020 oder 2021 solle dann ein bemannter Flug den Mond umkreisen. -dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare