Mit Masken und Baseballschlägern

Jugendliche dringen in leerstehendes Gebäude ein - dann brennt der Bahnhof

Brandstiftung in Olpe: Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Die Polizei stellte zwei Jugendliche.
+
Brandstiftung in Olpe: Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Die Polizei stellte zwei Jugendliche.

Es klingt wie aus einem Horrorfilm: Mehrere Jugendliche - maskiert und mit Baseballschlägern bewaffnet - sollen in einen leerstehenden Bahnhof eingedrungen sein. Kurz darauf brannte das Gebäude. 

Olpe - Erst kam die Polizei, dann die Feuerwehr. In Olpe kam es in der Nähe einem leerstehenden Bahnhof erst zu einer seltsamen Meldung von maskierten, mit Baseballschlägern ausgerüsteten Jugendlichen, die in einer Gruppe in den alten Bahnhof eindrangen, dann brannte das Gebäude.

Gegen 1.19 Uhr am Sonntagmorgen meldeten Zeugen die Gruppe von Jugendlichen. Die jungen Menschen seien in einen ehemaligen Industriebetrieb an der Finkenstraße geboachtet worden. Laut Polizei befanden sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte mehrere Menschen auf dem Dach und im ehemaligen Bürogebäude des Bahnhofs. Die Polizei umstellte das Gelände und durchsuchte das alte, leerstehende Gebäude.

Bei der Durchsuchung bemerkten die Polizisten gegen 2.55 Uhr, dass Rauch aus dem alten Bahnhof neben der Industrieanlage drang. Besonders gefährlich war die Situation, weil die Einsatzkräfte davon ausgehen mussten, dass sich noch Menschen in dem Bahnhof befanden.

Brandstiftung in Olpe: Bereits zuvor Feuer im alten Bahnhof

Bereits vor einigen Monaten war die Feuerwehr im Bahnhof Olpe im Einsatz. Im jetzigen Fall spricht die Feuerwehr klar von vorsätzlicher Brandstiftung, verletzt wurde jedoch niemand. 

Jugendliche drangen in den alten Bahnhof Olpe ein, danach wurde ein Brand festgestellt.

Vor Ort stellte sich nicht nur heraus, dass der bewohnte Teil des Gebäudes von den Flammen nicht bedroht war, erklärte Einsatzleiter Dirk Maiworm. Zum einen befindet sich dieser Bereich am anderen Ende des Hauses, zum anderen sind selbst in diesem alten Gemäuer Brandschutzwände vorhanden. Unter schwerem Atemschutz gelang es relativ schnell, den Brand zu löschen.

Brandstiftung in Olpe: "Es handelt sich um ein Abrisshaus"

Die dabei in der Lagerhalle entstandenen Schäden fallen nicht weiter ins Gewicht: "Es handelt sich um ein Abrisshaus", kommentierte Maiworm das Ausmaß. Von außen war von dem Geschehen nicht viel zu sehen.

Die Polizei stellte zwei Jugendliche im Keller des Industriegebäudes. Sie wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Die Ermittlungen laufen weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare