1. wa.de
  2. NRW

Oliver Pocher in Dortmund ins Gesicht geschlagen - Angreifer filmt die Tat

Erstellt:

Von: Kristina Köller

Kommentare

Oliver Pocher ist in Dortmund am Rande eines Boxkampfs Opfer einer Attacke geworden. Ein Mann schlug ihm ins Gesicht, ließ die Tat filmen und stellte sie ins Internet.

Dortmund - Comedian Oliver Pocher (44) ist am Rande eines Boxkampfs in der Westfalenhalle in Dortmund (NRW) am Samstagabend, 26. März, von einem anderen Gast ins Gesicht geschlagen worden. Die Polizei Dortmund berichtet von Ermittlungen wegen Körperverletzung. Das Opfer demnach „ein 44-jähriger deutscher Comedian“.

Dass es sich bei dem Opfer um Oliver Pocher handelt, berichten am Sonntag verschiedene Medien. Laut t-online kam es am Rande des Boxkampfs zwischen Felix Sturm und Istvan Szili zu dem Vorfall. Oliver Pocher saß demnach in der ersten Reihe und unterhielt sich, als der Tatverdächtige ihm plötzlich eine Ohrfeige verpasste.

Dortmund: Oliver Pocher ins Gesicht geschlagen - Tatverdächtiger filmt die Tat

Ein Video davon macht im Internet die Runde. Zu sehen ist darauf, wie sich der Mann Oliver Pocher nähert, ihn schlägt und den Comedian auffordert, mitzukommen. Pocher sucht unterdessen Schutz beim Sicherheitspersonal.

Auch die Polizei bestätigt in ihrer Mitteilung, dass der Tatverdächtige die Tat gegen 23.45 Uhr filmen ließ und die Videosequenz anschließend über einen Social-Media-Account veröffentlichte. Ein 40-jähriger Zeuge der Tat verständigte die Polizei, die am Tatort erschien und sofort ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung einleitete, wie es heißt. Peter Bandermann, Sprecher der Polizei Dortmund, sagte der dpa, dass es sich offensichtlich um eine bewusste und geplante Attacke gehandelt habe, die absichtlich gefilmt worden sei. Dies sei besonders herabwürdigend.

Dortmund: Angriff auf Oliver Pocher - Schlag ins Gesicht

Das Video wurde laut t-online mit den Worten geteilt: „Weil du so einen unschönen Charakter hast, Menschen gerne erniedrigst, Menschen unterstützt, die behaupten, vergewaltigt worden zu sein, obwohl es nicht stimmt – die Anzeige nehme ich sehr gerne in Kauf.“

Damit bezieht sich der Angreifer und Verfasser des Postings offenbar auf Aussagen von Oliver Pocher, die dieser im Sommer 2021 in seinem Podcast tätigte. Damals standen schwere Vorwürfe gegen den Rapper Samra im Raum. Eine Influencerin namens Nika Irani beschuldigte Samra, er habe sie 2020 in einem Studio vergewaltigt. Pocher äußerte sich damals kritisch über die Rap-Szene. „Das Thema ist viel vielschichtiger. Es geht auch nicht, dass diese Jungs massenhaft über die ganze Nummer rappen. Frauen sind da wirklich nur Objekte. Das geht ja fast die ganze Zeit so in deren Texten“, sagte der Comedian seinerzeit.

Der Angreifer war nach Berichten von Bild, Express und anderen Medien ein Rapper. Dieser habe den Angriff später über Instagram mit seiner Abneigung gegen Pocher begründet, berichten die Zeitungen. Am Sonntagmittag war das Instagram-Profil des Rappers nicht mehr abrufbar.

Auch interessant

Kommentare