Krankenwagen gerät ins Schleudern

Lkw rammt Rettungswagen mit Patientin - Fußgänger schwer verletzt

Weitere Rettungswagen brachten die Verletzten in Krankenhäuser.
+
Weitere Rettungswagen brachten die Verletzten in Krankenhäuser.

Der Lkw-Fahrer wollte gerade abbiegen, als ein Rettungswagen mit Blaulicht auf die Straße fuhr. In dem Krankenwagen befand sich eine Patientin. Eine weitere Person wurde schwer verletzt.

Bielefeld - Ein 41-jähriger LKW-Fahrer aus Harsewinkel fuhr um 10.40 Uhr bei Grün von der Zimmerstraße auf die Herforder Straße. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 28-jähriger Rettungswagen-Fahrer mit Blaulicht sn der Kreuzung vorbei. Der Lkw krachte in den Rettungswagen und touchierte diesen am Heck, teilt die Polizei mit.  

Durch den Anstoß geriet der Rettungswagen ins Schleudern und rutschte gegen einen 19-jährigen Fußgänger aus Gütersloh, der beabsichtige, die Herforder Straße zu überqueren. Der Fußgänger erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen.

Zusammenstoß mit Rettungswagen in Bielefeld: weitere Verletzte

Der 28-jährige Rettungswagenfahrer aus Bielefeld, seine 19-jährige Beifahrerin sowie der LKW-Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Die im Rettungswagen befindliche Patientin, ein Corona-Verdachtsfall, sowie der 24-jährige Rettungsassistent blieben unverletzt. Ein anderer Rettungswagen übernahm ihren Transport. Es entstand Sachschaden in Höhe von 8000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare