1. wa.de
  2. NRW

NRW: Zuckerfest unter Corona ab 12. Mai – wie Muslime trotzdem feiern können

Erstellt:

Kommentare

Coronavirus - Ramadan in Frankfurt am Main
Der Ramadan 2021 steht in NRW in diesem Jahr erneut unter den Eindrücken der Corona-Pandemie – Ausgangssperren gelten für Religionsgemeinschaften aber nicht. © Arne Dedert/dpa

Das Zuckerfest 2021 wird für Tausende Muslime in NRW wegen Corona anders als gewohnt. Doch es gibt Ausnahmen von den harten Regeln.

Dortmund – Rund eine Million Muslime begeht ab dem 12. Mai in NRW das Zuckerfest zum Ende des Ramadans. Trotz harter Corona-Regeln gibt es Ausnahmen für die Festivitäten, berichtet RUHR24*.

So werden Geimpfte und Genesene bei den Kontaktbeschränkungen am Zuckerfest nicht mitgezählt*. Außerdem gelten Ausgangsbeschränkungen aufgrund der freien Religionsausübung nicht. Dennoch: Die Gemeinden sind dazu angehalten, in Moscheen und Gebetsräumen Hygienemaßnahmen zu ergreifen. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare