1. wa.de
  2. NRW

Zug erfasst Auto auf Bahnübergang: 18-Jähriger schwer verletzt

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Ein 18-jähriger Fahrer hat offenbar an einem unbeschrankten Bahnübergang in NRW einen Zug übersehen. Es kam zum Zusammenstoß. Der Mann wurde schwer verletzt.

Bad Laasphe - Ein 18-jähriger Autofahrer war am Donnerstagabend (7. Juli) auf einer Landstraße in Richtung Bad Laasphe (NRW) unterwegs. Parallel zu der Straße führen Gleise entlang. Auf der Bahnstrecke war zu diesem Zeitpunkt ein Zug unterwegs. Als der junge Fahrer mit seinem Wagen über den unbeschrankten Bahnübergang fuhr, übersah er offenbar den Zug. Es kam zum Unfall.

Zug erfasst Auto auf Bahnübergang: 18-Jähriger schwer verletzt

Zug und Auto stießen zusammen. Dabei wurde der Pkw zurück auf die Landstraße geschleudert. Laut Mitteilung der Polizei konnte der 18-Jährige trotz schwerer Verletzungen selbständig das zerstörte Fahrzeug verlassen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Ein 18-Jähriger hat an einem Bahnübergang einen Zug übersehen. Es kam zu einem schweren Crash.
Ein 18-Jähriger hat an einem Bahnübergang einen Zug übersehen. Es kam zu einem schweren Crash. © Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Die acht Fahrgäste der Bahn sowie der Lokführer blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 25.000 Euro. Die Landstraße und die Bahnstrecke waren für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung gesperrt. Ein Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Wie es dazu kommen konnte, dass der 18-Jährige den Zug übersah, wird nun untersucht.

Ein anderer Zug ist in NRW in eine Baustelle gefahren und beschädigt worden. Drei Arbeiter retteten sich noch mit Sprüngen zur Seite. Die Strecke war nicht gesperrt.

Auch interessant

Kommentare