Kanzlerkandidat hat klare Meinung

NRW: Tempolimit von 130 km/h – Armin Laschet positioniert sich

Laschet in der Landespressekonferenz
+
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat eine überraschende Meinung zum Tempolimit auf Autobahnen.

Über das Tempolimit auf Autobahnen wird viel diskutiert. Nun äußert sich auch Kanzlerkandidat Armin Laschet zu einer möglichen Einschränkung.

NRW - Vollgas auf der Autobahn geben - damit könnte bald Schluss sein. Eine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung auf den Strecken spaltet aktuell die Politik. Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) aus NRW hat eine überraschende Meinung dazu, berichtet RUHR24*.

Im Kampf um die Nachfolge von Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl wollen die Parteien aktuell die Wähler überzeugen. Ein wichtiges Thema dabei ist der Klimaschutz. Doch im Gegensatz zu einigen Konkurrenten hat sich NRW-Ministerpräsident Armin Laschet gegen ein Tempolimit von 130 km/h auf deutschen Autobahnen* ausgesprochen.

Gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (NRW) teilt der CDU-Politiker mit, dass der Fokus stattdessen auf der Entwicklung neuer Technologien liegen solle. Daher dürfe man die Geschwindigkeit von E-Autos ohne CO₂-Emissionen auf den Autobahnen nicht einschränken. Für diese Ansicht bekommt Armin Laschet nicht nur aus der Politik Gegenwind, sondern auch von den Bürgern. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare