Kurioser Unfall in Reichshof

NRW: Ehepaar verunglückt wegen einer "meditierenden" Schlange – Sachschaden hat es in sich

Wegen einer Ringelnatter kam es in Reichshof (NRW) zu einem Verkehrsunfall.
+
Wegen einer Ringelnatter kam es in Reichshof (NRW) zu einem Verkehrsunfall.

In Reichshof (NRW) war ein Ehepaar in einen kuriosen Unfall verwickelt. Weil eine Schlange "meditierte", entstand ein gewaltiger Sachschaden.

Von einem "recht ungewöhnlichen Unfall" berichtet die Kreispolizeibehörde des Oberbergischen Kreises in Nordrhein-Westfalen. In Reichshof - rund 40 Kilometer östlich von Köln - verunglückte ein Ehepaar aufgrund äußerst kurioser Umstände, berichtet RUHR24.de.*

Der Unfall passierte, als das junge Ehepaar am Sonntag (19. Juli) jeweils mit einem eigenen Auto die Blasseifener Straße im Ortsteil Eichholz unterwegs war. Der 30-jährige Mann, der vorausfuhr, bemerkte auf gerader Strecke eine auf dem Asphalt liegende Schlange.* Die Ringelnatter genoss offenbar mitten auf der Straße ein Sonnenbad.

Zwar konnte der Mann rechtzeitig bremsen, sodass er das Tier nicht verletzte. Die 25-jährige Ehefrau konnte hingegen im Auto dahinter nicht schnell genug reagieren und fuhr auf das Auto ihres Mannes auf. Sie wurde bei dem Unfall leicht verletzt (mehr Nachrichten aus NRW auf RUHR24.de*). *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare