Im Oberbergischen Kreis

Motorradunfälle quasi zeitgleich - Fahrer verletzt

+

Beinahe zeitgleich ereigneten sich am Sonntagnachmittag im Oberbergischen Kreis zwei schwere Motorradunfälle. Wir berichten hier.

Marienheide/Lindlar - Zu einer gefährlichen Kollision zwischen Motorrad und PKW kam es in Marienheide. Kurz vor 15 Uhr befuhr ein Kradfahrer aus Marienheide kommend die Wipperfürther Straße, als ihm in Höhe der Abzweigung "Zum Märchenwald" ein Auto entgegenkam. 

Aus noch ungeklärter Ursache kam der der aus dem Kreis Mettmann stammende Biker auf die Gegenspur und erwischte den Opel an der Fahrerseite. Infolgedessen kam er mit seiner BMW zu Fall, diese blieb dann mitten auf der Fahrbahn liegen.

Der Motorradfahrer wurde mit wahrscheinlich schweren, aber wohl nicht lebensbedrohlichen Verletzungen nach Gummersbach ins Krankenhaus eingeliefert. Wie die Polizei betonte, war er ansprechbar. 

Die aus dem oberbergischen Kreis stammende Opel-Fahrerin blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach Einschätzung der Polizeibeamten auf etwa 9000 Euro. Davon entfallen 5000 auf das hochpreisige 1300-Kubik-Motorrad, die übrigen 4000 Euro auf den etwa 10 Jahre alten Kleinwagen.

Da bei diesem die komplette Fahrerseite, ein Hinterrad und möglicherweise auch die Hinterachse beschädigt sind, ist von Totalschaden auszugehen. Die Wipperfürther Straße blieb für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Bereits kurz zuvor ereignete sich in Lindlar ebenfalls ein Unfall im sogenannten "Begegnungsverkehr", diesmal allerdings mit zwei beteiligten Motorrädern. 

Ein Biker überholte auf der Schwarzenbachstraße eine Gruppe Motorradfahrer, weshalb er für die kommende Kurve zu schnell war. Als er stürzte, konnte ein entgegenkommender Kradfahrer weder bremsen noch ausweichen: Er stieß mit dem Verunfallten zusammen. 

Dieser erlitt dabei schwere Verletzungen und kam ins Krankenhaus. Über den Grad der Verletzung liegen derzeit keine Erkenntnisse vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare