Reaktion auf steigende Fallzahlen

NRW-Kabinett entscheidet heute über schärfere Corona-Regeln: PK mit Armin Laschet am Nachmittag

Armin Laschet und Karl-Josef Laumann auf einer PK
+
Armin Laschet (l.) und Karl-Josef Laumann informieren am Nachmittag über neue Corona-Regeln in NRW.

Das NRW-Kabinett entscheidet am heutigen Freitag über schärfere Corona-Regeln. Am Nachmittag wird sich Armin Laschet auf einer Pressekonferenz äußern.

Nordrhein-Westfalen - 2.154 Neuinfektionen mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) wurden in NRW am heutigen Freitag registriert. Das Kabinett kommt zu einer außerordentlichen Sitzung zusammen, berichtet RUHR24.de*.

Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wird am Nachmittag auf einer Pressekonferenz über die neuen Corona-Regeln in Nordrhein-Westfalen* informieren. Zuvor stellt der CDU-Politiker die neuen Beschlüsse den Oberbürgermeistern und Landräten vor.

Aktuell gelten in Nordrhein-Westfalen 21 kreisfreie Städte oder Landkreise als Risikogebiet. Wuppertal weist mit 92,7 die höchste Inzidenz auf. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare