Unklares Motiv

Versuchtes Tötungsdelikt:  Täter nähert sich von hinten und sticht zu

Zu den Motiven kann die Polizei noch keine Auskunft geben.
+
Zu den Motiven kann die Polizei noch keine Auskunft geben.

Der Montagabend endete für einen 16-Jährigen blutig. Er saß auf einer Bank, als er von hinten angegriffen wurde.

Hagen – Schon wieder eine Messerstecherei in der Hagener Innenstadt. Ein 16-Jähriger saß mit einem Bekannten auf einer Bank in der Mittelstraße der Hagener Fußgängerzone. Zu dieser Zeit näherte sich ihm von hinten ein 19-Jähriger.

Der Täter stach mehrmals mit dem Messer auf den Rücken des 16-Jährigen ein. Das Opfer wurde schwer verletzt. In Lebensgefahr befand sich der junge Mann nach Polizeiangaben aber zu keinem Zeitpunkt.

Der 19-jährige Tatverdächtige war nach dem Angriff zunächst geflüchtet. Doch durch intensive Zeugenbefragungen und Ermittlungen vor Ort standen die Personalien des Tatverdächtigen schnell fest, teilt die Polizei mit. Der Ermittlungsdruck zeigte Wirkung, noch am Abend gegen 23 Uhr stellte sich der Verdächtige der Polizei und wurde festgenommen.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Hagener Staatsanwaltschaft und eine Mordkommission der Polizei Hagen haben die Ermittlungen aufgenommen. - eB/axt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare