1. wa.de
  2. NRW

Pietro Lombardi verursacht Polizei-Einsatz beim Döneressen in NRW

Erstellt:

Von: Florian Forth

Kommentare

Der Sänger und DSDS-Juror Pietro Lombardi hat in einer Kleinstadt in NRW für Chaos gesorgt. Die Polizei musste sogar eine Straße sperren. Dabei wollte er nur einen Döner essen.

Eitorf – In der Kleinstadt Eitorf (19.000 Einwohner) bei Bonn (NRW*) ist selten etwas los. Am Donnerstag sorgte der Sänger Pietro Lombardi* (29) jedoch für mächtig Aufsehen – und einen Polizeieinsatz. Zuvor hatten er und ein Rapper aus dem Ruhrgebiet auf Instagram zum Döneressen eingeladen. Rund 150 Fans kamen, berichtet RUHR24*.

PromisPietro Lombardi, Manuellsen
StadtEitorf bei Bonn, NRW
AnlassEröffnung einer Dönerbude

NRW: Pietro Lombardi isst in Eitorf Döner mit Rapper Manuellsen – Polizei sperrt Straße

Auf Fotos ist zu sehen, wie Dutzende Fans sich um den Sänger scharen, als er gegen 18 Uhr auf einer Kreuzung mitten in Eitorf erscheint. Zusammen mit dem Rapper Manuellsen (42) war er auf der Bahnhofstraße zur Eröffnung einer Dönerbude gekommen. Das Problem: Der Einladung zu einem kostenlosen Döner in den sozialen Medien waren zahlreiche Fans des TV-Stars gefolgt.

Die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis und das Ordnungsamt Eitorf zählten rund 150 Besucher und mussten die Bahnhofstraße vorübergehend sperren. Bereits seit dem Mittag sollen Fans vor dem Laden gewartet haben. Nach gut einer halben Stunde war der Spuk dann bereits wieder vorbei.

Döner-Aktion in NRW: Pietro Lombardi (DSDS) und Manuellsen nahmen Song zusammen auf

Pietro Lombardi und der Berliner Rapper Manuellsen hatten 2021 den Song „Blut“ herausgebracht, der auf Platz 8 der Deutschen Single-Charts landete. Der Musiker ist gebürtiger Berliner, wuchs jedoch in Mülheim an der Ruhr im Ruhrgebiet auf.

Erst Ende August hatte der DSDS-Gewinner sein Comeback nach einer Auszeit bekannt gegeben. Unter anderem bei den Strandkorb-Konzerten in Bochum war Pietro Lombardi* bereits aufgetreten. Bei einem seiner ersten Auftritte sorgte zudem Komiker Oliver Pocher für einen Einsatz der Polizei*. Das friedliche Döneressen in Eitorf wird für den Sänger aber wohl ohne Folgen bleiben. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare