30.000 Euro Sachschaden im Kreis Warendorf

Mercedes kracht in geparktes Auto und landet auf dem Dach

+

Schwer verletzt wurde eine 68-Jährige Mercedes-Fahrerin, als sie in Beckum in den Gegenverkehr geriet und in einen abgestellten Audi A4 Avant kollidierte. Die B-Klasse überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Beckum - Wie die Polizeibeamten an der Unfallstelle mitteilten, war die Frau aus Beckum (68) innerhalb der geschlossenen Ortschaft in Richtung Neubeckum unterwegs gewesen, als es am Sonntagmorgen gegen 7.20 Uhr auf einem geraden Teilstück der Neubeckumer Straße kurz vor dem Ortsausgang zu dem Unfall gekommen sei.

"Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Pkw und kam auf dem Dach liegend zu Stillstand. Rettungskräfte kümmerten sich um die schwer verletzte 68-Jährige und brachten sie in ein Krankenhaus", so die Polizei Warendorf.

Nach dem Notruf hatte die Kreisleitstelle in Warendorf neben den Kräften der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr die Rettungswagen aus Beckum und Ennigerloh sowie das Notarzteinsatzfahrzeug alarmiert.

Die Feuerwehrleute unterstützten die Frau beim Aussteigen aus dem Mercedes, eingeklemmt war sie glücklicherweise nicht. 

Nach einer ersten, notärztlichen Diagnostik an der Unfallstelle wurde sie ins Krankenhaus Beckum eingeliefert. 

Die Polizeibeamten sperrten die Neubeckumer Straße im Bereich der Unfallstelle für rund 90 Minuten. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden (30.000 Euro), sie mussten abgeschleppt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare